Viel Rauch um die Documenta

Dass das nicht gutgehen kann, habe ich gleich gedacht, als ich die ersten Bilder aus Kassel gesehen habe! Weißer Rauch steigt aus dem Zwehrenturm auf – und prompt rufen besorgte Bürger die Feuerwehr. Gut 30 Anrufe verzeichnete die Leitstelle bereits am Wochenende, seit am Samstag erstmals der Qualm die Turmspitze umwaberte. Dabei ist das doch Kunst. Kassel gleich Documenta – Sie wissen schon, die bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die heuer ihre 14. Auflage erlebt. „Expiration Movement“ heißt das dampfende Werk – und soll einen Gruß nach Athen darstellen, wo ein Documenta-Ableger bereits am Samstag eröffnet wurde. Ja, in Athen, aber dazu gleich mehr. Weiterlesen

Göttliche Komödie

Jetzt ist sie weg. Britannia und Europa haben sich also getrennt, zumindest hat erstgenannte Dame die Scheidungspapiere eingereicht. Nun, wenigstens wacht die Germania weiterhin am Rhein bei Rüdesheim – dass auch sie die große Union der Europa verlässt, darf als ausgeschlossen gelten. Hm, alles Frauen, die als Namensgeberinnen für die Nationen und den Kontinent dienen! Weiterlesen

Wo die Millionen fliessen

Kohle für Kengeter, Moneten für die Opel-Manager. Das waren tolle Nachrichten in den vergangenen Tagen, was? Der Chef der Deutschen Börse, Carsten Kengeter, erhält für das Jahr 2016 eine Gesamtvergütung von 7,3 Millionen Euro und rückt damit gehaltstechnisch in die Spitzengruppe der DAX-Konzernlenker auf. Und die Chefetage von Opel bekommt angeblich insgesamt 20 bis 30 Millionen Euro vom amerikanischen Mutterkonzern GM, wenn der Verkauf an den französischen Konkurrenten PSA klappt. Macht bei neun Geschäftsführern der Opel Group eine stattliche Prämie pro Nase. Und für was das alles? Weiterlesen

Siegertypen

Absurditäten führen zu weiteren Absurditäten. Zu sehen an der 100-Prozent-Zustimmung beim SPD-Parteitag für Martin Schulz als neuem Parteivorsitzenden. Einhundert Prozent! Kein einziger der gut 600 Delegierten also, der daran zweifelte, ob „der Martin“ tatsächlich der Richtige ist? Sei es wegen fehlender inhaltlicher Tiefe oder wegen offener Rechnungen aus der Vergangenheit oder persönlicher Abneigung? Geradezu absurd! Die hessischen Sozis waren natürlich auch alle völlig aus dem Häuschen. Weiterlesen

Ein Lob aufs Bier

Liest man sich diese Pressemitteilung der Goethe-Universität durch, dann scheint den Frankfurter Forschern ja nicht weniger als eine bahnbrechende Entdeckung gelungen zu sein. Auch wenn sich die Überschrift „Mit Bierhefe wertvolle Fettsäuren brauen“ zugegebenermaßen noch recht dröge liest. Doch die Unterzeile lässt schon Revolutionäres ahnen: „Vorstufe zu neuartigen Biokraftstoffen“. Uh, neuartige Biokraftstoffe! Weiterlesen

Der Geselle wird Meister

Der Geselle hat in Kassel sein Meisterstück gemacht. Also der SPD-Kandidat Christian Geselle – der wurde nämlich am Sonntag zum neuen Oberbürgermeister der 200.000-Einwohner-Stadt im Norden des Landes gewählt. Der bisherige Kämmerer hat ein fulminantes Ergebnis hingelegt: 56,6 Prozent, gleich im ersten Wahlgang fünf Mitbewerber ausgestochen! Das war aber nicht der einzige Grund zum Jubeln für Hessens Sozis am Sonntag: Weiterlesen

Das doppelte Fraktiönchen

Ich schwöre Ihnen, liebe Leser, ich bin nicht mehr betrunken von der Fassenacht, aber ich sehe die FDP-Landtagsfraktion doppelt! Doch, doch, und zwar im Internet. Zwei Auftritte der Liberalen im Netz  – aber die Mannschaftsstärke der Freien Demokraten in Wiesbaden ist in den beiden Auftritten gänzlich verschieden. Weiterlesen

Allein unter Frauen

Vor kurzem ließ mich eine Mitarbeiterin der SPD-Landtagsfraktion als Reaktion auf eine meiner Kolumnen – in zugegebenermaßen sehr amüsanter Art und Weise – wissen, dass sie mich wohl für einen patriarchalischen Chauvi hält. Sie werden es ahnen, liebe Leserinnen und Leser, das hat mich nachhaltig erschüttert! Nichts liegt mir ferner!

Wie kann ich bloß diesem alternativfaktischen Eindruck entgegenwirken, liebe Frau K.? Nun, das Glück ist ja bekanntlich mit den Gegenderten, wie es neudeutsch heißt: Mich erreichte nämlich eine Einladung der SPD-Fraktion zu deren „Veranstaltung zum Internationalen Frauentag“. Weiterlesen

Mehr Respekt, bitte!

Jetzt zeigen Sie doch bitte mal etwas Respekt, liebe Leser! Ja, vor was denn, fragen Sie nun möglicherweise? Was weiß ich, vor allem und jedem am besten. Das muss ich jedenfalls aus der neuesten Kampagne der schwarz-grünen Landesregierung schließen. Denn Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir haben 2017 zum „Jahr des Respekts“ ausgerufen. Und das gilt es doch zu respektieren. Denn Respekt vor der Landesregierung ist wohl selbstverständlich, schließlich ist sie vom Volk gewählt, oder? Weiterlesen

Der sitzende Minister

Ein Landtagsabgeordneter – und ein Minister erst recht – fährt ja immer mal wieder gerne zurück in seinen Heimatwahlkreis. Bevorzugt, um frohe Kunde aus Wiesbaden zu überbringen, bestenfalls sogar Geld. So auch Finanzminister Thomas Schäfer, den es im November nach Marburg gezogen hatte, um eine Solarstromanlage auf dem Marburger Campus Lahnberge einzuweihen. Was Politiker eben so tun. Doch dieser Besuch sollte ein Nachspiel haben! Weiterlesen