Was kostet kalter Kaffee?

Günter Rudolph schaut gerne aufs Geld. Genau deshalb ist er vielleicht Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. Als solcher zählt er zudem akkurat nach, wie lange die schwarz-grüne Landesregierung zur Beantwortung einer sogenannten Kleinen Anfrage braucht, mit Hilfe derer Rudolph in Erfahrung bringen wollte, wie viel Geld die Landesregierung in den vergangenen drei Jahren für Werbemaßnahmen ausgegeben hat. Das Ergebnis empört Rudolph aufs Höchste:→ weiterlesen

Irgendwie mit der FDP

So, jetzt also auch in Nordrhein-Westfalen ein Sieg für die Union! Für die Hessen-CDU sind die Wahlerfolge ihrer Kollegen in den anderen Bundesländern offenbar bereits so normal geworden, dass noch nicht mal mehr eigenständige Pressemitteilungen verfasst werden. An den beiden vergangenen Sonntagen erreichten uns nahezu wortgleiche Jubelmitteilungen des Landesvorsitzenden Volker Bouffier, die nach der Freude am eigenen Erfolg jeweils in der Formulierung gipfelten, der „Schulz-Zug ist ohne Power“. Ansonsten Schleswig-Holstein durch Nordrhein-Westfalen ersetzt, Daniel Günther gegen Armin Laschet getauscht – „Herzlichen Glückwunsch“, fertig ist die neue Meldung! Wer will’s den Unionschristen verdenken, wer will schon an tollen Sätzen für die Presseinfo feilen, wenn’s Freibier gibt?→ weiterlesen

Aus der Fraktionskasse

Waren wohl irgendwie CDU-Tage, die vergangenen Tage, was? Fulminanter Wahlsieg in Schleswig-Holstein auch zur Freude der hiesigen Christdemokraten, ein reibungslos abgelaufener Landesparteitag in Rotenburg, auf dem kräftig über die SPD und ihren Kanzlerkandidaten Martin Schulz abgelästert wurde und dann – ab in den Urlaub, sorry, Klausur heißt das korrekt, nach Kroatien. Bleiben wir zunächst aber noch kurz in Kiel.→ weiterlesen

Wer weiss den besten Rat?

Was tun die Damen und Herren Minister denn da gerade? Wetteifern um den Titel „Wer hat den besten Verbrauchertipp“? Nun, von Amts wegen ist dafür zunächst mal Priska Hinz von den Grünen zuständig, die neben Umwelt, Klimaschutz und Landwirtschaft auch noch den Verbraucherschutz verwaltet. Bis jetzt. Gerade schickt sich nämlich noch wer an, den Verbraucher mit klugen Ratschlägen zu beglücken, ihn vom Volldepp zum vollumfänglich informierten Konsumenten zu formen.
→ weiterlesen

Mensch, Rentsch!

Er kam als zotiger Jüngling und ging als nachdenklicher Mann. Wer denn, fragen Sie jetzt? Na, Florian Rentsch natürlich, der FDP-Fraktionschef im Landtag! Ein Sprücheklopfer, aber mit Substanz. Ein politisches Talent, aber möglicherweise in der falschen Partei. Nämlich in der FDP. Aus dem Bundestag rausgeflogen, in Hessen 2013 mit Ach und Krach erneut in den Landtag eingezogen – da konnte es mit der ganz großen Polit-Karriere einfach nichts werden. Dafür aber im hessischen Landtag!→ weiterlesen

Viel Rauch um die Documenta

Dass das nicht gutgehen kann, habe ich gleich gedacht, als ich die ersten Bilder aus Kassel gesehen habe! Weißer Rauch steigt aus dem Zwehrenturm auf – und prompt rufen besorgte Bürger die Feuerwehr. Gut 30 Anrufe verzeichnete die Leitstelle bereits am Wochenende, seit am Samstag erstmals der Qualm die Turmspitze umwaberte. Dabei ist das doch Kunst. Kassel gleich Documenta – Sie wissen schon, die bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die heuer ihre 14. Auflage erlebt. „Expiration Movement“ heißt das dampfende Werk – und soll einen Gruß nach Athen darstellen, wo ein Documenta-Ableger bereits am Samstag eröffnet wurde. Ja, in Athen, aber dazu gleich mehr.→ weiterlesen

Göttliche Komödie

Jetzt ist sie weg. Britannia und Europa haben sich also getrennt, zumindest hat erstgenannte Dame die Scheidungspapiere eingereicht. Nun, wenigstens wacht die Germania weiterhin am Rhein bei Rüdesheim – dass auch sie die große Union der Europa verlässt, darf als ausgeschlossen gelten. Hm, alles Frauen, die als Namensgeberinnen für die Nationen und den Kontinent dienen!→ weiterlesen

Wo die Millionen fliessen

Kohle für Kengeter, Moneten für die Opel-Manager. Das waren tolle Nachrichten in den vergangenen Tagen, was? Der Chef der Deutschen Börse, Carsten Kengeter, erhält für das Jahr 2016 eine Gesamtvergütung von 7,3 Millionen Euro und rückt damit gehaltstechnisch in die Spitzengruppe der DAX-Konzernlenker auf. Und die Chefetage von Opel bekommt angeblich insgesamt 20 bis 30 Millionen Euro vom amerikanischen Mutterkonzern GM, wenn der Verkauf an den französischen Konkurrenten PSA klappt. Macht bei neun Geschäftsführern der Opel Group eine stattliche Prämie pro Nase. Und für was das alles?→ weiterlesen

Siegertypen

Absurditäten führen zu weiteren Absurditäten. Zu sehen an der 100-Prozent-Zustimmung beim SPD-Parteitag für Martin Schulz als neuem Parteivorsitzenden. Einhundert Prozent! Kein einziger der gut 600 Delegierten also, der daran zweifelte, ob „der Martin“ tatsächlich der Richtige ist? Sei es wegen fehlender inhaltlicher Tiefe oder wegen offener Rechnungen aus der Vergangenheit oder persönlicher Abneigung? Geradezu absurd! Die hessischen Sozis waren natürlich auch alle völlig aus dem Häuschen.→ weiterlesen

Ein Lob aufs Bier

Liest man sich diese Pressemitteilung der Goethe-Universität durch, dann scheint den Frankfurter Forschern ja nicht weniger als eine bahnbrechende Entdeckung gelungen zu sein. Auch wenn sich die Überschrift „Mit Bierhefe wertvolle Fettsäuren brauen“ zugegebenermaßen noch recht dröge liest. Doch die Unterzeile lässt schon Revolutionäres ahnen: „Vorstufe zu neuartigen Biokraftstoffen“. Uh, neuartige Biokraftstoffe!→ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: